Sonntag, 22. Dezember 2013

Kuschelmonster


Bevor das Jahr zu Ende geht, möchte ich euch noch mit einem weiteren Freebook beglücken ;) Hierbei handelt es sich um ein bereits bekanntes Monster, welches ich hier schon mal vorgestellt habe. Nun zeige ich euch, wie ich die Freundin dazu gemacht habe, und das mit einer Schritt für Schritt Erklärung.
Prima zur Resteverwertung und natürlich auch Anfängertauglich.


Ihr benötigt

  • Nähmaschine, farblich passendes Garn, Schere
  • Stoffreste, am besten Webware/BW 
  • Kam Snaps
  • Bänder als Haare bzw Antenne
  • Füllmaterial

Kleine Info zum Monster: Ich habe unterschiedliche Reste gewählt, und danach haben sich dann auch meine Maße gerichtet, deswegen werde ich euch keine festen Maße geben können (alle unsere Monster sind Unikate und unterschiedlich groß)



Zunächst schneidet ihr die Rechtecke für den Kopf des Monsters zu. Das Gesicht besteht hierbei aus zwei Stücken, denkt also daran, zweimal die Nahtzugabe hinzuzufügen. Aus einem Stück weißen Stoff die Augen applizieren. Diese vorher gut feststecken oder heften. mit einem nicht zu breiten, dichten ZickZackStich umrunden und evtl Details (hier Augenlider und Wimpern) hinzufügen. Alle Fäden abschneiden (Heftgarn entfernen) und Snaps als Pupillen anbringen.



Einen Teil der Zunge wird rechts auf rechts das obere rechteck gelegt, festgepinnt und genäht, ebenso wird mit dem unteren Teil verfahren. Nun beide Teile rechts auf rechts legen, und die Nahtzugabe Richtung Zunge legen (ggf Bügeln). Die Gesichtshälften bis zur Zunge aneinandernähen, einmal um ie Zunge herumnähen und den Rest der Gesichtshälften nähen.


Je nach wunsch die Gliedmaßen anfertigen. Für die Arme habe ich den Stoff des Gesichts (hier Nicki) gewählt und eine Spitze rübergelegt.Den Arm im Bruch, rechts auf rechts zusammennähen und wenden. Die Beine bestehen aus zwei Stücken Stoff, Fuss und Hose. Diese wurden zusammengenäht und dann noch einmal knappkantig abgesteppt, so entsteht der Eindruck eines Bündchens oder einer Hosennaht. Ebenfalls wenden und alles mit Füllmaterial befüllen.

Zugegeben, jetzt wird es gleich etwas knifflig, aber machbar ;) Die Rechtecke für die Kleidung an den Vorder- und Hinterkopf nähen. Nun die Arme und Beine an das Oberteil des Monsters nähen, damit sie beim Zusammennähen nicht verrutschen (da sie dabei etwas bewegt werden müssen). Auch gewünschte Haare oder Antennen bereits oben (auch nach innen zeigend) feststecken/nähen. Die Beine nach oben klappen.



Jetzt den Hinteren Teil des Monsters, rechts auf rechts auf das Voderteil legen und zunächst unten bei den Beinen zusammennähen. Beide Arme nun in eine Richtung zeigen lassen, und auf der anderen Seite beginnend das Monster schließen. spätestens beim zweiten Arm heißt es Fummelarbeit, am besten die Arme nach oben in den Kopf stecken. Unter dem letzten Arm eine Wendeöffnung lassen.
ACHTUNG: Wendeöffnung muss groß genug sein, dass die Gliedmaßen alle durchpassen!



Nun könnt ihr das Monster füllen, die Wendeöffnung mit dem Leiterstich verschließen und FERTIG ist euer Kuschelmonster.

LG niLi


Kommentare:

  1. Danke, dass ich die tolle Kuscheline im Rahmen des NOAK vorstellen durfte. Sie ist so süss...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ♥ nicht nur süß, die Gute ist eine Weltenbummlerin - muss absolut überall mit hin "Mein Monstaaa!"
      Freut mich, dass sie gefällt... über Fotos von Verwandten würden wir uns beide freuen *hehe*

      Löschen