Mittwoch, 11. Dezember 2013

EnkelKissen

Uuuund mal wieder ein Tutorial, Freebook oder wie ihr es sonst nennen mögt.
Oma und Opa lieben ja persönliche Geschenke der Kinder. Fast jedes Jahr gibt es in unserem Fall Fotos, aber da unsere liebste Fotografin keinen Termin mehr frei hat, muss etwas anderes her. Bilder werden über das Jahr hinweg zu genüge gemalt, deswegen was kuscheliges.

Das EnkelKissen!



Ich braucht:
  • Nähmaschine, Garn, Schere (Stoff & Papier)
  • Papier oder Pappe und Stift
  • Stoff für das Kissen in gewünschter Größe
  • Stoffreste zum applizieren
  • Füllwatte (in meinem Fall Kissen vom Schweden)

Und los gehts. Die Handumrisse der Zwerge vorsichtig und möglichst sauber auf Papier übertragen und ausschneiden. Solltet ihr mehrere Kissen machen wollen, rate ich euch die Schablonen aus Pappe zu machen. Diese Schablonen nun auf die Stoffreste legen, mit Malerkreide umranden und ausschneiden. Denkt daran, ihr brauchte keine Nahtzugabe oder dergleichen.

Ich nähe mein Kissen diesmal direkt, also nicht als Kissenhülle. Normalerweise würde ich das tun, in dem Fall müsste man die Position der Hände etwas berechnen/ausmessen, WENN man alles aus einem Stück näht. Dieses Kissen hier wird mit einem Matrazenstich am Ende geschlossen und besteht aus Vorder- und Rückseite an einem Stück.

Nun geht es ans applizieren, was viel simpler ist, als man oft meint. Ich positioniere die Hand auf ihrem Platz und stecke sie gut fest. Unter den Grundstoff lege ich ein Blatt Haushaltspapier und stecke dieses mit fest. Wer sich nicht so sicher ist, darf die Hand auch vorher kurz per Hand festheften, oder mit etwas Bügelvlies aufbügeln. Mit einem engen, nicht zu breiten ZickZack-Stich nun die Hand einmal rundherum festnähen. Wenn man zB Filz oder andere nicht ausfransende Stoffe für die Applikation nimmt, kann man auch mit einem Geradstich, vielleicht in einer tollen Kontrastfarbe applizieren. Ich habe Fleece benutzt und ebenfalls "Rand" gelassen, normalerweise sieht man diesen nicht, da ich direkt drübersticke.

Wenn man alle Hände angebracht hat auf der Rückseite das Haushaltstuch ablösen und dann das Kissen nähen und befüllen.

Ich finde die Idee super und habe endlich Geschenke für die Großeltern ;) Viel Spaß beim nachnähen.

LG niLi

Kommentare:

  1. Oooh schade, dass ich erst jetzt darauf stoße! Das is ja eine super tolle Geschenkidee!
    Aber wird gespeichert für die nächste Gelegenheit! Danke!!!
    LG Maunz

    AntwortenLöschen
  2. Schade, dass ich das erst jetzt sehe, wo Weihnachten und alle Oma und Uroma Geburtstage vorbei sind :-/
    Super tolle Idee und die wird garantiert zu Omas nächstem Geburtstag umgesetzt!
    Ich trag mich mal bei dir als Verfolger ein, da gibts auf jeden Fall viel zu sehen :-)
    LG Hanne

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine unglaublich tolle Idee! Ich glaub das werden unsere Weihnachtsgeschenke ♥♥♥

    AntwortenLöschen