Sonntag, 1. September 2013

Nunutuch - Tutorial



Unsere Tochter und unser jüngster Sohn tragen beide noch Schnuller - und verlieren diese andauernd. Wenn ich schätzen müsste, würde ich sagen im Laufe der Jahre sind so 40-60 Schnuller auf unerklärliche Weise verschwunden (einige finden wir an den verrücktesten Orten wieder). Da Töchterchen aber des öfteren nach ihrem "Nunu" fragt, muss er zumindest griffbereit sein, was allerdings auch nicht immer klappt.
Nun sagt natürlich jeder: "Hallo, Schnullerkette" aber ich bin da nicht so der Fan von, nicht das wir keine hätten. Mich stört der Befestigungsclip. Entweder er sitzt immer da wo das Köpfchen hinwill, wenn sie mal einschlafen, oder er hinterlässt Spuren auf den Klamotten, zumal ich es an den Klamotten eh doof finde. Also musste eine Alternative her. Klar - Schnullerkette am Halstuch.
Aber mal ganz ehrlich, habt ihr euch mal ein SM für ein Halstuch angesehen? Da geht total viel Verschnitt bei drauf, also kommt hier jetzt meine easy-peasy Variante, die super der Resteverwendung dient ;)

Ihr braucht:
  • Nähmaschine und farblich passendes Garn
  • Stoffreste (2x rechteckig ca. 13x29, 1x rechteckig 5x25)
  • alternativ: Frotteestoff (Gästehandtuch)
  • Zierband
  • Kamsnaps
  • Schere
  • Lineal oder Maßband, Geodreieck oder Papier
Zunächst wird der Halsumfang abgemessen, meine Tochter hat ca 27cm, mein Sohn ca 28cm. Diese Anleitung geht aber für Tücher passend für 25-30cm +/-

Nun zwei rechteckige Stücke Stoff (bei mir BW und Frottee aus einem Gästehanduch von Ikea) diagonal trennen. Die Stoffteile nun rechts auf rechts zusammenlegen und an die kurze Seite einen 45° Winkel einzeichnen (wie gezeigt) An dieser Stelle die Teile zusammennähe, es entsthen zwei Halstuch Seiten.


Den schmalen Stoffstreifen zu einem Schnullerband falten, dabei die langen Seiten oben und unten einmal kurz einschlagen und dann mittig falten (wie beim Schrägband) und bügeln. Eine kurze Seite wieder aufklappen, nach innen falten und wieder zusammenklappen. Zierband auflegen und nun zusammennähen (dabei wird die Seite des Schnullerbandsgeschlossen, sollte das Zierband zu schmal sein, vorher einmal absteppen um die Seite zu schließen.)


Nun die beiden Halstuchteile rechts auf rechts aufeinander legen und das Schnullerband dazwischenlegen. Faltet es so, dass es nicht zwischen die kommende Naht gerät. Nun alles mit ca. Fußbreite Nahtzugabe zusammen nähen und eine Wendeöffnung lassen. Über das Schnullerband öfter nähen um es zu sichern.
Je nach Halsumfang könnt ihr noch die Ecken (an denen später die Snaps oder Klettverschluss befestigt werden) kürzen und abrunden. Dafür vom Mittelpunkt mit dem Lineal den halben Halsumfang +ca 4cm (für Luft, Snap und kleines Endstück) abmessen. Rundnähen und Nahtzugabe kürzen - vorzugsweise mit Zickzackschere. Oben im Winkel die Nahtzugabe einschneiden.

Das Tuch wenden, die Ecken mit einem Stifft oder Stäbchen schön herausholen und bügeln. Das Tuch nun knappkantig absteppen (dabei wird die Wendeöffnung verschlossen) und die Snaps anbringen.

Alternativ kann man am Schnullerband zB eine Kordel anbringen, und das Tuch mit Klett verschließen.
FERTIG ist euer Nunutuch ;) Viel Spaß beim Nachnähen und ich würde mich über Kommentare freuen

WARNHINWEIS
• Die maximale Länge der Schnullerketten sollte auf 22cm begrenzt sein, aufgrund der Strangulationsgefahr bei Babys und Kleinkindern sollte diese Länge nicht überschritten werden.
• Die Tücher sollten niemals unbeaufsichtigt oder über Nacht getragen werden.

eure niLi

Kommentare:

  1. Oh, die Anleitung ist ja super. Wieder mal was gelernt so schnell und einfach hätte ich nicht zugeschnitten :-)
    Jessi DANKE gespeichert :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab zu Danken Jessi ;)
      Manchmal kommt man nicht aus Naheliegendste, passiert mir quasi rund um die Uhr. Freut mich, wenn ich damit jemandem helfen konnte. Viel Spaß beim Nachnähen ;)

      Löschen
    2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
  2. Super Idee, endlich weiß ich, was ich den Neugeborenen Babys schenken kann :-) danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nichts zu danken, hoffe die Beschenkten freuen sich alle ;)
      Darfst gern Fotos zeigen, wenn du soweit bist ;)
      LG niLi

      Löschen
  3. Coole Idee, vor allem zuschneiden ohne Verschnit.... Muss man auch erst mal drauf kommen und dann ist es logisch :-)
    Mir kam noch der Gedanke, dass man ja auch das Schnullerband mit Kam snap anbringen kann. Also zu Beispiel an vorhandene Tücher.... So gest wie die halten?
    Lg
    Uta

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja auch eine gute Idee! Vielen Dank!
    LG Maunz

    AntwortenLöschen
  5. Bin über MamaHoch2 auf deinen Blog gestoßen.
    Die Idee ist ganz super und ich hab mit einem "normalen" Halstuchschnitt auch schon Nuckihalstücher gemacht, aber da geht natürlich viel Stoff bei flöten und deshalb gefällt mir deine Idee ganz besonders gut.
    Eine Frage hab ich trotzdem zu der Anleitung. Irgendwie verstehe ich das mit dem eingezeichneten 45° Winkel nicht. Schneidet man dann den Rest weg?
    LG Hanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schrecklich, dass ich jetzt erst antworte - das tut mir so leid -.-
      Das mit dem Winkel wurde bereits öfter gefragt, deswegen werd ichs wohl nochmal ändern müssen...hmm

      Dort wo das Geodreieck anliegt muss der 45° winkel eingezeichnet werden. Ich hab direkt die Ecke des Dreiecks genommen, weil dies direkt ein 45° Winkel ist... hätte ich vielleicht etwas anders positionieren sollen.

      Ich hoffe nun ist es etwas leichter zu verstehen

      lg niLi

      Löschen
  6. Auf die Idee muß erstmal eine kommen! TOLL - muß ich glatt mal nachnähen.
    Übrigens: du bist durchaus nicht die einzige, die ihrer Nähmaschine einen Namen gibt. meine beiden heißen miss june und fräulein dezember :-)

    AntwortenLöschen
  7. Die Zuschnittvariante ist ja echt klasse, denn gerade wegen des vielen Verschnitts habe ich bisher keine Tücher selbst genäht, obwohl wir doch so einige brauchen. ;-)
    Nun hast du mir sehr weitergeholfen und werde es bestimmt bald ausprobieren!
    LG Hilde

    AntwortenLöschen
  8. Total schöne Idee! Wir gewöhnen unseren Nunni gerade ab! Aber wenn sie müde ist, krank oder man einfach mal eine akustische Pause braucht ;) bekommt sie ihn auch über Tag noch. Da finde ich gerade im Winter deine Idee einfach super! Danke!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Akustische Pause - Perfekt
      Bei uns wird der Nunu gern auch "Mute-Button" genannt, ich denke jede Mami versteht den kleinen spaß ;)

      Löschen
  9. Was für eine tolle Idee...Ich hab zwar ein tolles SM für Halstücher, aber die Idee, die Nuni-Kette gleich mit einzuarbeiten ist grandios....Danke für diese Inspiration!!!

    lg
    Yve

    AntwortenLöschen